SOFORTKONTAKT: 040-460 635 0 Mein AuM
Aktuelles

Zeitarbeit: hohes Integrationspotenzial trotz geringem Anteil am Arbeitsmarkt

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat neue Zahlen zur Entwicklung der Zeitarbeit im ersten Halbjahr 2016 vorgelegt. Laut diesen bewegt sich die Zeitarbeit parallel zur guten Entwicklung auf dem Gesamtarbeitsmarkt. Mit fast 43,5 Millionen Erwerbstätigen gab es im vergangenen Jahr in Deutschland eine „Rekordbeschäftigung“ und die Zahl der Zeitarbeitnehmer habe sich dadurch ebenfalls leicht erhöht. So weist die BA von Januar bis Juni 2016 im Schnitt 963.932 Zeitarbeitnehmer aus. Mit gerade einmal 2,7% sei der Anteil der Zeitarbeit am Gesamtarbeitsmarkt aber – wie im Vorjahr – weiterhin gering.

Außerdem habe die Zeitarbeit erneut ihr Integrationspotenzial gezeigt: 50% der in Zeitarbeit Angestellten waren bis zu einem Jahr ohne Arbeit und 18% sogar über ein Jahr bzw. noch nie vorher beschäftigt. Fast 70% der Zeitarbeitnehmer seien also zuvor ohne Beschäftigung gewesen. Somit habe sich die Zeitarbeit einmal mehr als wichtiges Instrument für die Arbeitsmarktintegration bewiesen. Die ab April geltenden Änderungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetz bewertet Thomas Hetz, Hauptgeschäftsführer des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister (BAP) – insbesondere im Hinblick auf die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt – daher als kontraproduktiv.

Mehr Informationen auf der Website des BAP

Zurück

© ARBEIT UND MEHR Karin Pitschel und Marlis Krause Zeitarbeit und Arbeitsvermittlung GmbH

Wir suchen Bankkaufleute

Bewerben Sie sich jetzt!