SOFORTKONTAKT: 040-460 635 0 Mein AuM
AuM-Gesichter

Carolin Werner

Carolin Werner Junior Personalberaterin

F: Seit wann bist Du bei ARBEIT UND MEHR und was machst Du hier genau?
A: Seit Februar 2021 arbeite ich als Junior Personalberaterin bei ARBEIT UND MEHR. Ich bin generalistisch aufgestellt – das bedeutet: ich bin Kundenbetreuerin und im Recruiting, betreue eigene Mitarbeiter, führe Gespräche, lerne Kandidaten kennen und kümmere mich um Personalanfragen aus unserem Kundenstamm.

F: War es immer Dein Ziel, in der Personalberatung zu arbeiten?
A: Den HR-Bereich fand ich schon immer sehr spannend. Mir wurde erst durch ARBEIT UND MEHR bewusst, dass ich dort auch als Quereinsteigerin Fuß fassen kann. Am meisten bringt mir die Arbeit und der Austausch mit Menschen Spaß, daher freue ich mich jetzt, sowohl den HR-Bereich (Bewerbungsgespräche, Mitarbeiterbetreuung), als auch die Kundenbetreuung zu bearbeiten (Disposition, etc.).

F: Du hast gerade den Quereinstieg erwähnt – was hast Du denn vorher gemacht?
A: Ich habe Kommunikationswissenschaft und Anglistik studiert. Angefangen im Online-Marketing und in der Unternehmenskommunikation, merkte ich schnell, dass mir der oben erwähnte Austausch mit Menschen fehlte, vor allem nach extern. Ursprünglich ließ ich mich bei ARBEIT UND MEHR ins Bewerbernetzwerk aufnehmen und wurde schließlich für intern angefragt, weil ich mein Interesse im HR-Bereich äußerte.

F: Du hast vor kurzem Deine Probezeit bestanden, herzlichen Glückwunsch! Gleichzeitig hast Du das AuM-Examen geschrieben – was hat es damit auf sich?
A: Das interne Examen schreiben alle Personalberater*innen bei ARBEIT UND MEHR. Wir haben sehr viel Berührung mit Themen wie Arbeitsrecht und Arbeitsschutz, es dürfen in unserem Bereich einfach keine Fehler passieren. Daher werden viele dieser Anforderungen abgefragt und geprüft.

F: Wie war das Examen für Dich?
A: Ich bin es relativ entspannt angegangen, da ich im Arbeitsalltag mit allen Themen in Berührung komme und sie täglich umsetze. Daher gibt mir das Bestehen des Examens viel Sicherheit im Umgang mit Kunden und Mitarbeiter*innen.

F: Nun bist Du schon etwas mehr als ein halbes Jahr bei ARBEIT UND MEHR. Wie war Deine erste Zeit hier? Was empfandest Du als sehr wertvoll?
A: Ich habe noch nie so eine große Bandbreite an Arbeitsaufgaben betreut und so viel Verantwortung zugesprochen bekommen. Gleichzeitig habe ich bemerkt, dass mir genau das sehr gut tut! Auch das „hybride Arbeiten“ der vergangenen Monate, also der Wechsel zwischen Büro und Homeoffice, wirkte sich sehr positiv auf mich aus. Meine Einarbeitung fand beispielsweise sehr häufig im Homeoffice über Teams statt – das war großartig! Ich hatte viel Ruhe, um mich mit den erlernten Dingen auseinander zu setzen und konnte mich perfekt konzentrieren.

F: Was wünscht Du Dir für Deine Zukunft bei AuM? Gibt es für Dich ein Thema, welches wir intern weiterverfolgen sollten?
A: Wie bereits erwähnt, mochte ich das hybride Arbeiten sehr gerne. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir das beibehalten könnten. Ein grundsätzliches Thema, welches mir sehr am Herzen liegt, ist die gendergerechte Sprache. Wir arbeiten schon sehr viel intern an diesem Thema, trotzdem fände ich es super, es noch mehr in unsere Arbeitsabläufe zu integrieren.

Haben Sie auch Interesse an einer internen Stelle bei ARBEIT UND MEHR? Hier finden Sie alle zu besetzenden internen Stellen.

Zurück

© ARBEIT UND MEHR Karin Pitschel und Marlis Krause Zeitarbeit und Arbeitsvermittlung GmbH

Wir suchen Bankkaufleute

Bewerben Sie sich jetzt!